Wichtige Faktoren, auf die bei einer neuen Website zu achten sind

Was darf eine Website bei einer Digitalagentur kosten?

trendda Digitalagentur

Immer wieder werden wir gefragt, was eine professionelle Website kostet. Nach weit über 50 erfolgreichen Website-Projekten kommen wir zu dem Schluss, dass diese Frage falsch gestellt ist. Sie sollte nicht lauten: „Was darf eine professionelle Website über eine Agentur kosten“, sondern „was bin ich bereit zu bezahlen, für die verschiedenen Features, die ich für mein Business brauche?“. In diesem Artikel gehen wir auf die wichtigsten Punkte ein, die dir helfen, den Preis für deine Website richtig zu kalkulieren.

Was eine Website kosten darf, hängt davon ab, was sie können muss

Vor Jahren gingen wir selbst davon aus, dass wir Standardpreise nennen könnte, anhand derer sich Kunden bei der Erstellung einer neuen Website orientieren können. Wir sind nach über 50 erfolgreichen Projekten jedoch davon abgekommen. Weshalb? Weil kein Projekt dem anderen gleicht und weil eben jeder Kunde unterschiedliche Bedürfnisse hat, deren Befriedigung unterschiedlich viel Geld kostet.
Eines ist jedoch klar: Am Markt gibt es eine enorme Anzahl an Standardlösungen, die bereits mittels weniger hundert Euro in Eigenregie umgesetzt werden können. Dies ist für so manches Business gar kein schlechter Anfang, doch meist ist die Standardlösung nicht das, was der Kunde wirklich benötigt. Er beschneidet sich damit oftmals seines Potenzials.

Die meisten Websites müssen verkaufen können

Am Ende des Tages geht es bei den meisten Websites darum, Produkte oder Services zu verkaufen. Auch sogenannte Branding-Websites laufen in den allermeisten Fällen darauf hinaus, dass dieser Brand dabei helfen soll, Waren oder Dienstleistungen an den Mann oder die Frau zu bringen. An dieser Stelle muss festgehalten werden, dass eine Website, die dein Branding auf Vordermann bringen soll, auf keinen Fall über Standardlösungen für weniger 100 Euro zu bewerkstelligen sind. Eine Brandingseite, soll dafür sorgen, dass deine Kunden in deine Welt eintauchen und danach bereit sind, mehr Geld für Produkte oder Services auszugeben. Marketing bringt bekanntermaßen die Kunden und Branding bestimmt den Preis, der von ihnen verlangt werden kann.

Was eine Website bei einer Agentur kosten darf, kann dir keine Agentur der Welt beantworten

Denn schlussendlich arbeitet auch jede Digitalagentur anders. Wir bei trendda haben beispielsweise mehr als 50 Programmierer, die dafür sorgen, dass deine Website ein unvergleichliches Unikat am Markt wird, welches dein Business nicht nur unterstützt, sondern auf die nächste Ebene hebt. Die Frage ist daher, was es dir das wert ist, solch eine Position einzunehmen. Nebenbei darf man niemals vergessen, dass eine Website niemals isoliert von deinem Business zu betrachten ist. Wir von trendda legen höchsten Wert darauf, dass es zu einer Symbiose von Branding, Marketing und Verkauf durch deine Website kommt. Dazu ziehen wir alle Register, sodass deine Website zum neuen Mittelpunkt deines Business werden kann. Gemeinsam mit dir arbeiten wir heraus, was konkret deine Zielgruppe glücklich macht und setzen dies konsequent um.

Was eine Website kosten darf, muss gemeinsam herausgefunden werden

Natürlich kann man kein 100.000 Euro Projekt auf ein Business umlegen, das vielleicht „nur“ 30.000 Euro Umsatz im Jahr erzielt. Dennoch muss dir klar sein, dass Qualität Geld kostet. Die Frage ist, wie viel Geld du bereit bist aufzuwenden, um einen hervorragenden digitalen Auftritt im Internet zu haben. Was bei den meisten Agenturen erst im Nachhinein zur Sprache kommt, ist die Frage der Weiterbetreuung. Eine Webseite ist ein dynamisches Element, welches auch nach erfolgreichem Launch weitere professionelle Aufmerksamkeit und Optimierungsarbeit benötigt. Dies ist der Grund, weshalb wir von trendda auch Monate nach dem erfolgreichen Launch noch Kontakt mit dir halten, um dafür zu sorgen, dass deine Website das erfüllt, was du von ihr erwartest und noch viel mehr.

Egal, was eine Website kostet, sie hat das Potenzial das eigene Business zu revolutionieren

Leider ist auch das Gegenteil der Fall. An der eigenen Website zu sparen, ist nicht die klügste aller Strategien, da der Erstkontakt deiner Zielgruppe mit dir in 99% der Fälle online geschieht. Wir sind noch immer überrascht, wie viele Unternehmer keinen Wert auf ihren eigenen Onlineauftritt legen und damit wertvollen Umsatz ungenutzt liegen lassen. Wenn man sich erst bewusst ist, welche Chancen sich mit einer hervorragenden Website ergeben, wird man gern etwas tiefer in die Tasche greifen, um Lösungen zu bekommen, die wirklich funktionieren und den Kunden in die eigene Marken- und Branding-Welt einführen.

Was darf nun eine Website kosten?

Diese Frage muss jeder Kunde selbst beantworten. Wir gehen mit ihm Schritt für Schritt seine Wünsche durch und zeigen ihm Optionen auf, die sein Business voranbringen. Was eine Website kostet, ist daher nicht entscheidend, sondern was sie am Ende des Tages für einen Umsatz generiert. Mit einer professionellen Umsetzung der eigenen digitalen Visitenkarte ist es jedoch wahrscheinlicher denn je, als unnachahmliche Marke im Internet zu glänzen.

Falls du auch an einer professionellen Website interessiert bist, die nachweislich performt und dir Kunden am laufenden Band bringt, dann freuen wir uns auf eine Kontaktaufnahme deinerseits.

Hier geht es zu deiner professionellen Website.

trendda ist eine Digitalagentur, die Ihre Kunden dabei unterstützt, kurzfristig und langfristig erfolgreich das eigene Business zu digitalisieren. Um als Marke für Umsatz zu sorgen, bedienen sie sich innovativer Konzepte, Strategien und Tools. Eine eigene PR-Abteilung sorgt dafür, dass die eigenen Klienten noch bekannter werden und mehr Vertrauen in der Branche aufbauen.

Firmenkontakt
trendda Digitalagentur
Alex Berezovskyi
Ziel 43
9493 Mauren
+41 (0) 775 34 25 34
[email protected]
http://www.trendda.digital

Pressekontakt
Michael Jagersbacher
Michael Jagersbacher
Robert-Barany-Weg 8
8435 Leitring
+436603534611
[email protected]
http://www.michael-jagersbacher.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.