Auf der Space Tech Expo (15.-17. November, Bremen) präsentiert Kyocera seine innovativen High-Performance Keramikprodukte für „New Space“-Anwendungen

Kyocera stellt Keramikprodukte auf Space Tech Expo vor

Kyocera präsentiert seine High-Performance Keramikprodukte auf der Space Tech Expo 2022

Kyoto/Neuss, 04. November 2022. Kyocera setzt den Fokus bei dem Messeauftritt in Bremen auf Keramik-Technologien für Anwendungen im Bereich „New Space“. Es handelt sich dabei um den besonders innovativen Sektor der Luftfahrtindustrie, der extreme Herausforderungen an bestehende Materialien und industrielle Lieferketten stellt. Anwendungen in diesem Bereich erfordern besonders kompakte Lösungen, die gleichzeitig verbesserte Eigenschaften und Funktionalitäten bieten. Beispielsweise ermöglichen diese die nächste Generation von Satelliten, Antriebssystemen und anderen Komponenten und Systemen für den Einsatz im Weltraum.

Kyoceras High-Performance-Materialien – effizient und vielfältig
Einschlägige keramische Materialien wie Cordierit sind ideal geeignet für solche Einsätze und ermöglichen kleinere, kompaktere und gewichtssparende Systeme. Im Vergleich zu konkurrierenden Materialien ermöglicht Cordierit eine Gewichtsreduktion von bis zu 70 Prozent und überzeugt zudem mit einem minimalen thermischen Expansionskoeffizienten. Das patentierte Silizium-infiltrierte Siliziumkarbid (SiSiC) wiederum bietet überragende Festigkeit für Konstruktionen mit Hohlraum-Strukturen, wie etwa Kühlkanäle oder andere hochbelastete Komponenten. Zudem verfügt Kyocera über große Expertise im Bereich von Oxidkeramiken. Diese werden beispielsweise in Triebwerken eingesetzt. Außerdem ist Kyocera Spezialist für die Kombination von Keramik und Metall-Baugruppen, zum Beispiel für Ultravakuum-Anwendungen.

Perfekte Eigenschaften für die anspruchsvolle Umgebung Weltraum
Gerade in der extremen Umgebung des Weltraums, die höchste Präzision und Zuverlässigkeit erfordert, stellen die von Kyocera angebotenen High-Performance Keramikprodukte ihre einzigartigen Eigenschaften unter Beweis. Verglichen mit anderen Materialien wie etwa Metall oder Glas bewährt sich Keramik beispielsweise durch hohe elektrische Isolationsfähigkeit, hohe Toleranz gegen extreme Temperaturen und schnelle Temperaturwechsel, chemische Widerstandsfähigkeit, geringe Abnutzung sowie hohe mechanische Stabilität.

Allround-Materialien für alle Bereiche
Kyocera stellt Keramik-Komponenten für viele Einsatzbereiche her – dazu zählen Anwendungen in der Luftfahrtbranche, Lösungen für die industrielle Produktion, medizintechnische Geräte sowie Komponenten für die Automobilindustrie. Dazu bietet das Unternehmen über 200 verschiedene Zusammensetzungen von Keramiken wie Aluminiumoxid, Zirkonoxid, Cordierit, Aluminiumnitrid, Cermet, Mullit, Saphir, Siliziumkarbide, Siliziumnitrid, Aluminiumtitanat, Yttriumoxid und viele weitere an. Eine vollständige Liste aller High-Performance Keramikprodukte von Kyocera speziell für Anwendungen im Weltraum finden Interessenten unter https://germany.kyocera.com/products/fineceramic_components/prd/space_applications/

Weiteres Bildmaterial kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://transfer.serviceplan.com/index.php/s/TLseWjpFeotAJrH (Passwort: SpaceTech2022)

Für weitere Informationen zu Kyocera: www.kyocera.de

Über Kyocera
Die KYOCERA Corporation mit Hauptsitz in Kyoto ist einer der weltweit führenden Anbieter feinkeramischer Komponenten für die Technologieindustrie. Strategisch wichtige Geschäftsfelder der aus 298 Tochtergesellschaften (31. März 2022) bestehenden KYOCERA-Gruppe bilden Informations- und Kommunikationstechnologie, Produkte zur Steigerung der Lebensqualität sowie umweltverträgliche Produkte. Der Technologiekonzern ist weltweit einer der erfahrensten Produzenten von smarten Energiesystemen, mit mehr als 45 Jahren Branchenfachwissen. 2022 belegte Kyocera Platz 665 in der „Global 2000“-Liste des Forbes Magazins, die die größten börsennotierten Unternehmen weltweit beinhaltet.

Mit etwa 83.000 Mitarbeitern erwirtschaftete Kyocera im Geschäftsjahr 2021/2022 einen Netto-Jahresumsatz von rund 13,42 Milliarden Euro. In Europa vertreibt das Unternehmen u. a. Drucker und digitale Kopiersysteme, Halbleiter-, Feinkeramik-, Automobil- und elektronische Komponenten sowie Druckköpfe und keramische Küchenprodukte. Kyocera ist in Deutschland mit vier eigenständigen Gesellschaften vertreten: der KYOCERA Europe GmbH in Neuss und Esslingen, der KYOCERA Fineceramics Europe GmbH in Selb und Mannheim, der KYOCERA Automotive and Industrial Solutions GmbH in Dietzenbach sowie der KYOCERA Document Solutions GmbH in Meerbusch.

Das Unternehmen engagiert sich auch kulturell: Über die vom Firmengründer ins Leben gerufene und nach ihm benannte Inamori-Stiftung wird der imageträchtige Kyoto-Preis als eine der weltweit höchstdotierten Auszeichnungen für das Lebenswerk hochrangiger Wissenschaftler und Künstler verliehen (umgerechnet ca. 710.000 Euro* pro Preiskategorie).

*Erhebungszeitpunkt: 15.06.2022

Firmenkontakt
KYOCERA Europe GmbH
Daniela Faust
Hammfelddamm 6
41460 Neuss
02131/16 37 – 188
02131/16 37 – 150
[email protected]
http://www.kyocera.de

Pressekontakt
Serviceplan Public Relations & Content
Hannah Lösch
Friedenstraße 24
81671 München
089/2050 – 4116
[email protected]
http://www.serviceplan.com/de/landingpages/serviceplan-pr-content.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.